dd_logo_2016

Mit Kunst, Musik und Stadtteilrundgängen zeigen wir, was alles in der Neustadt steckt: Geschichte, Kreativität, Handwerk und lauter Gegensätze samt einer ordentlichen Portion Herzblut. Kommt vorbei oder macht selbst mit bei unserem großen gemeinsamen DRUNTER & DRÜBER.

visual

Neustadt Festival 2016

Das „DRUNTER & DRÜBER – Neustadt Festival“ findet am Wochenende vom 16. bis 18. September 2016 statt. Vom Modedesigner, Friseur, Goldschmied, Schuhmacher und Buchhändler bis hin zu Restaurants und Kneipen sowie ansässige Unternehmen, Galerien und Museen – zahlreiche Läden in der Neustadt öffnen ihre Pforte und geben einen Blick hinter die Kulissen. Initiatoren des Stadtteilfestivals sind die Interessengemeinschaft Großneumarkt-Fleetinsel e.V., das Quartiersmanagement Neustadt, die Galerie Kulturreich und der Verein KunstLeben. Das Festival findet nach seiner Premiere 2013 nun zum zweiten Mal statt. Der Besuch des Festivals ist kostenfrei.

Wann?
Freitag, 16. September bis Sonntag, 18. September 2016

Wo?
Von der Fleetinsel über den Großneumarkt bis zum Michel und zurück zur Laeiszhalle

Wir bringen die Neustadt wieder auf die Karte! Wer sich vor dem bevorstehenden Festival-Wochenende einen Überblick über die Teilnehmer, ihre Beiträge und das bunte Treiben im Stadtteil verschaffen möchte, kann dies mit Hilfe unserer Festivalkarte machen. Hier werden in Kürze alle Beiträge zum Festival verlinkt.

Filter nach

 

Programm

Über 70 Nachbarn, Ladenbesitzer, DJs, Bands und Künstler sind in diesem Jahr dabei:

Das Festival ist so bunt und vielschichtig wie sein Stadtteil: Während auf der Bühne am Großneumarkt zu Elektro-Beats getanzt wird, kommen im Komponistenquartier die Klassiker von Brahms, Telemann und Co. auf die Straße. Kleine und große Entdecker kommen bei den geführten Rundgängen durch die Neustadt auf ihre Kosten. Sie können die zahlreichen Galerien der Neustadt von Innen bestaunen oder sich auf die Suche nach dem Neustadt-Alphabet machen. Viele bunte Buchstaben-Bildern leiten durch den Stadtteil und kennzeichnen so die teilnehmenden Festival-Orte. Wer es ruhiger haben will, findet Entspannung beim Free Yoga auf den Michelwiesen oder zum Beispiel beim Zimtschneckenbacken im Café Karlsons.

 

Mach mit und werde Teil des dynamischen Neustadt-Alphabets!

Du hast einen Instagram-Account? Und Lust auf eine Buchstabenjagd in der Hamburger Neustadt? Dann hilf uns das Neustadt-Festival zu visualisieren. Ergänze die Buchstabensammlung mit Deinen persönlichen Fundstücken auf Instagram.

Mach ein Foto von einem Buchstaben, der Dir an einem besonderen Ort in der Neustadt begegnet und poste es auf Deinem Instagram-Account.

Vergiss nicht Dein Foto mit dem offiziellen Neustadt-Festival-Hashtag zu betiteln: #drunterunddrüber

Deine Buchstaben werden in Kürze nicht nur per Hashtag auf Instagram zu finden sein, sondern auch die Neustadt-Skulptur während des Festivals schmücken. Natürlich findest Du Dein Foto später auch auf dem Neustadt-Festival Instagram-Account.

Du hast keinen Instagram-Account? Kein Problem. Schick uns Deine Buchstabenbilder gerne per E-Mail an: info@neustadt-festival.de

Denkt auch an den 15.Juni.2016, dann ist nämlich der Einsendeschluss für Eure Projekte und Ideen, mit denen Ihr Teil des „drunter&drüber“-Neustadt Festivals werdet!

Mitmachen

Gemeinsam die Neustadt zum Leben erwecken – Jetzt anmelden und mitmachen!

Sehr geehrte Anwohner, Gewerbetreibende, Grundeigentümer, Initiativen und Vereine sowie soziale und öffentliche Einrichtungen in der Hamburger Neustadt,

nach dem erfolgreichen Auftakt 2013 lassen wir das „DRUNTER & DRÜBER – Neustadt Festival“ wieder gemeinsam mit Ihnen aufleben. Von Freitag, 16., bis zum Sonntag, 18. September 2016 wollen wir Hamburg zeigen, wie abwechslungsreich und schön unser Stadtteil ist.

Lassen Sie uns die Neustadt gemeinsam in eine lebendige Bühne verwandeln, ihr unter den Tellerrand schauen, die Brücken bespielen, in den Katakomben tanzen oder was Ihnen am Herzen liegt. Mit Kunst, Musik und Stadtteilrundgängen zeigen wir, was alles in der Neustadt steckt: Geschichte, Kreativität, Handwerk und lauter Gegensätze samt einer ordentlichen Portion Herzblut. Ein großes gemeinsames DRUNTER & DRÜBER.

Die Neustadt ist nicht nur einer der schönsten Stadtteile in Hamburg, sondern sie ist aufgrund vieler Faktoren auch ein attraktives und herausforderndes Quartier für Kunstschaffende. Sei es aufgrund der hohen Dichte an kreativer Produktivität und Gleichgesinnten, den vielen Gegensätzen in ihrer langen Geschichte oder den Möglichkeiten, Projekte zu realisieren und einem aufgeschlossenen Publikum zu präsentieren.

Nutzen Sie die Chance und werden Sie zu einem Programmpunkt bei „DRUNTER & DRÜBER 2016“. Präsentieren Sie Ihr Geschäft, Ihre Initiative oder Ihr Projekt – wir freuen uns über Ihre Ideen und Beiträge. Die Anmeldeunterlagen finden Sie hier zum Download:

Förderer und Partner

kulturreich2
Behoerde_fuer_Wirt_Verk_Inno-300x96
Logo-BV-gefördert-300x96
sagagwg1-300x56
Unknown

Wir danken allen Förderern und Partnern für ihre Kreativität und tatkräftige Unterstützung, die es uns erst ermöglicht das Festival zu verwirklichen.
Für Förderer, Sponsoren und Werbekunden … gibt es kleine und große Konzepte, Ideen und attraktive Präsentationsmöglichkeiten.
Werden sie Förderer und unterstützen sie die Kreativität ihres Stadtteils!

Sie möchten gerne mit Ihrem Unternehmen das Festival unterstützen, leider ist das Kultur-Budget aber begrenzt? Platzieren Sie Ihre Werbeanzeige nach Ihren eigenen Vorstellungen!

Wir freuen uns über Anzeigenbuchungen in den verschiedenen Festival-Medien zur Finanzierung der umfassenden Werbemaßnahmen. Sie erhalten damit die Möglichkeit ihr Unternehmen nach eigenen Vorstellungen zu präsentieren. Genauere Informationen sind den Mediadaten zu entnehmen.

KOMMUNIKATION UND WERBUNG

Folgende Medien begleiten das Festival und bieten eine Plattform für die Präsentation Ihres Unternehmens:

FESTIVALGUIDE:
  • Künstler, Projekte, teilnehmende Unternehmen, Geschäfte und Institutionen werden vorgestellt
LAGEPLAN:
  • Ein Weg durch die Neustadt führt Besucher zu allen Projekten, Aktionen und Kunstwerken
WEBSITE:
  • Die Website zum Festival informiert über alle Programmpunkte, Teilnehmer und Hintergründe
SOCIAL MEDIA:
  • Verschiedene Aktionen sind in Planung
BEISPIELE FÜR IHREN WERBEAUFTRITT:
  • Anzeigenschaltung im Katalog
  • Logoplatzierung im Lageplan
  • Logoplatzierung auf der Website

Kontakt

Gewerbetreibende
Sascha Bartz, IG Großneumarkt-Fleetinsel, 0174 1958386

Kuration Und Veranstaltungsprogramm
Ulrike Klug, Tel. 0172 5333285 / 040 75 368661 / ulrike.klug@kunst-leben.de
Sarah Wendelborn, Tel. 0174 9027379 / sarah.wendelborn@kulturreich.de

Werbung und Kommunikation
Ulrike Klug, Tel. 0172 5333285 / 040 75 368661 / ulrike.klug@kulturreich.de
Anna Kliemann, Tel. 0176 25111016 / annakliemann86@gmail.com

Pressearbeit
Claudia Hartmann, Tel. 0178 4909293 / presse@neustadt-festival.de

Die Initiatoren
Interessengemeinschaft KunstLeben e.V.
Großneumarkt-Fleetinsel Förderverein für junge Kunst
Tel.: 0174 1958386 Tel.: 040 75 36 86 61
sascha.bartz@grossneumarkt-fleetinsel.de ulrike.klug@kunst-leben.de

Über uns

INITIIERT WURDE DAS FESTIVAL VON:

IG GROSSNEUMARKT-FLEETINSEL UND DIE NEUSTADT HAMBURG

QM_Neustadt_Logo-300x153Alle Informationen zur Interessengemeinschaft und mehr zur Neustadt gibt es hier.

KUNSTLEBEN E.V.

Kunstleben_Logo_200pxKunstLeben e.V. wurde 2004 als Förderverein für junge Kunst ins Leben gerufen und unterstützt seitdem junge Künstler bei ihrem Weg in die Öffentlichkeit. Seit 2004 wurden bei KunstLeben mehr als 40 Ausstellungen mit Hamburger Künstlern und Gastkünstlern realisiert. Zum 5-jährigen Jubiläum avancierte KunstLeben im Jahr 2009 zum gemeinnützigen Verein und zeigt eine Retrospektive der vergangenen Jahre mit der Gruppenausstellung „Kunst leben im Hamburger Gängeviertel“.

Als Verein setzt sich KunstLeben insbesondere für die Förderung junger, talentierter Künstler und Kuratoren der Gegenwartskunst ein. Junge Kunstschaffende erhielten mit dem Ausstellungsraum linksrechts im Valentinskamp und den Ateliers eine öffentliche Plattform und Raum zum Arbeiten.

Mit dem 2008 ins Leben gerufenen und von nun an alle zwei Jahre ausgelobten Jungkuratoren-Wettbewerb bekommen sie zusätzlich die Möglichkeit sich als Kurator im Galeriebetrieb zu profilieren.

Das Engagement geht zurück auf das Konzept „Kunst leben im Hamburger Gängeviertel“, welches 2003 von kulturreich entwickelte wurde, und für dessen Verwirklichung sich der Verein weiterhin einsetzt. Die Initiative wird heute von Kulturmanagern und Kunstbegeisterten geführt und richtet sich mit seinen Aktivitäten und Veranstaltungen an alle Interessierten und öffnet sich engagierten Mitstreitern.

Weitere Informationen zum Verein gibt es hier.

Herzlichen Dank an die Interessengemeinschaft Großneumarkt-Fleetinsel, das Quartiersmanagement Neutstadt, das Team von KunstLeben e.V. und kulturreich sowie Sascha Bartz, Luisa Kamp, Johannes Kempe, Christine Kolbin, Petra Kölln, Frank Mehlin, Nadja Miest, Marina Rieger, Imke Schacht, Johannes Schubert, Chanel Shomali, Micky Stickdorn, Sarah Wendelborn, Anna Wicher und an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des drunter&drüber Neustadt Kulturfestivals!